Impressum Datenschutz made with Magix
Hintergrund für Hinweis Fertigstellung

Memorion

App installieren und funktionsfähig machen

App installieren und allgemeine Einstellungen

Die App im Google Play Store finden und installieren. Die Bedieneroberfläche von Memorion ist Englisch. Zum besseren Verständnis sind die englischen Begriffe aus Memo - rion in diesem Text kursiv gesetzt. Nach dem Start wird man nach dem zu lernenden Sprachpaar gefragt, zum Erzeugen der ersten Kartenstapel aus den eingebauten 33 Sprachen. Wichtig ist hier, dass als native Language deutsch gewählt wird. Die zweite Sprache kann Spanisch oder eine andere sein. Bei der Frage nach dem User mode bitte Advanced-Mode wählen. Er hat alle Funktionen die zum Lernen dieses Kurses nötig sind und wird für die folgenden Erklärungen verwendet. Der Expert-Mode bietet mehr Möglich - keiten zum Erzeugen, Konfigurieren und Editieren eigener Karten, ist aber nicht erforderlich. Der Beginner-Mode ist zu limitiert für diesen Kurs. Herunterladen des Kurses als Kartenstapel auf der Hauptebene der Item - List : o Auf der Hauptseite das 'Plus' rechts-unten tippen und Download sowie anschließend Memorion Library wählen. o Der Reiter Browse links oben soll aktiviert sein. By Language antip - pen, dann nacheinander German , Spanish und Spanisch 5000 TTS antippen und mit dem Download-Pfeil rechts unten herunterladen (dauert mehrere Minuten). o Exit zur Rückkehr auf die Hauptseite. Spanisch 5000 TTS wird nun angezeigt. Der Kurs ist komplett vorkonfiguriert zum Loslernen. Die Buttons Learn und Play reagieren auf alle gerade sichtbaren Kartenstapel (z.B. Spa - nisch 5000) oder ggf. auf die selektierten Einheiten ( Items ). Tippe nun auf den Stapel Spanisch 5000 und du siehst die Liste der 53 Kapitel, und zwar doppelt, jeweils Deutsch-Spanisch und Spanisch-Deutsch. Wenn du jetzt eines der Kapitel markierst (oder es betrittst), beziehen sich die Learn und Play nur auf dieses Kapitel. Auf fast allen Seiten befindet sich rechts oben ein eingekreistes Fragezeichen. Antippen schaltet die Kontexthilfe ein.

Lernmodus wählen: Gestaffelte Wiederholungen (Learn)

Memorion bietet zwei Hauptlernmodi, die von der ItemList gestartet werden: Learn : Langfristiges Lernen durch Active Recall mit Spaced Repetitions (s.a. Kursmanual, Funktionsweise ). Bei dieser Lernmethode sucht der Lerner aktiv nach der Antwort und beurteilt selbst, ob seine gedachte Antwort als richtig oder falsch gelten soll. Ein großer Kurs wie Spanisch 5000 mit dem Ziel einer aktiven Sprachbeherrschung kann nur im aktiven Modus sinnvoll gelernt werden. Play : spielerisches Lernen, meist durch Passive Recall . Zwischendurch auch mal nett, weniger anstrengend. Die Spiele sind selbsterklärend und werden hier nicht besprochen. Sinnvoll kann z.B. Just Listen beim Autofahren sein. Hervorzuheben ist das Spiel Number Me , eine Funktion von Memorion selbst, die mit dem Kurs gar nichts zu tun hat, und die - wenn auch rein passiv - spanische Zahlen einübt. Ein Vokabelkurs kann kaum sinnvoll Zahlen lehren, weshalb wir diese auch in eine gesonderte Einheit verlagert haben. Umso mehr ist diese Funktion hier erfreulich und nutzbringend. Durch Lang-Antippen des Play Buttons auf der Listenansicht kann zusätzlich der Unterbereich der Karten im Spiele - modus gewählt werden.

Sprachausgabe konfigurieren und optimieren

Memorion nutzt die in den Geräteeigenschaften eingestellte Text-to-Speech Engine (TTS) zum Vorlesen der Texte. Das kann die eingebaute Engine sein (z.B. Google oder Samsung TTS) oder eine aus dem Play Store installierte. Das Lang -Antippen des Lautsprechersymbols konfiguriert die Sprachen, die automatisch vorgelesen werden. Hier sind auch die Bedeutungen der verschiedenen Lautsprechersymbole erklärt. Es gibt einen Link direkt in die TTS Geräteeigenschaften ( TTS Settings ), dort kann das zu nutzende TTS Programm (Engine) gewählt, neue Sprachen heruntergeladen und u.a. die Vorlesegeschwindigkeit verändert werden. Die eingebauten TTS-Engines sind bisher einfach… schlecht. Leider. Es empfiehlt sich dennoch, auf dem Gerät zunächst mal eine spanische Stimme auszusu - chen, die erträglich ist (z.B. Einstellungen / Sprache und Tastatur / Goggle Sprachausgabe / Einstellungen / Sprachdaten installieren). Eine V erbesserung kann über die Installation eines anderen TTS-Programms erreicht werden (Play Store, recht gut ist das kleine Programm AhoTTS nur mit Baskisch und Spanisch), das dann über Einstellungen / Sprache und Tastatur / Text-zu-Sprache Ausgabe angewählt werden kann. Wer eine noch bessere Lösung findet, bitte unbedingt mitteilen ! Die Qualität der Sprachwiedergabe ist von unschätzbarer Bedeutung für einen Sprach- oder Vokabelkurs, da sollte kein Weg zu weit sein. Weiter in den Einstellungen von Memorion: Es ist i.d.R. sinnvoll, Read only foreign texts anzuklicken, um die deutschen Seiten nicht vorgelesen zu bekommen. In der Anfangsphase wird man sich die spanische Seite automatisch vorlesen lassen wollen; nach einem oder zwei Jahren Spanisch wird man vielleicht nur noch einzelne Wörter oder Sätze vorlesen lassen und das Auto-Read daher auf disabled stellen.

Steuern des Tempos: Neue Karten hinzufügen

Grundsätzlich sollten täglich alle von der App zur Wiederholung bestimmten Karten auch wiederholt werden, da die Karten kurz vor dem Vergessenszeitpunkt wiederkehren. Wenn dieser Punkt verpasst wird und viele Karte mit »falsch« markiert werden müssen, reduzieren sich die Intervalle der betroffenen Karten und sie machen mehr Arbeit. Daher bietet Memorion die Wiederholungen immer zuerst an, und dann erst die Neuen. Ohne Neue würde die Anzahl der täglich zu lernenden Karten stetig sinken, da ja die Intervalle zunehmen. Mit der Anzahl an neuen Karten, die täglich hinzukommen, kann der Nutzer also das Tempo und den Aufwand steuern. In   Memorion   ist   Spanisch   5000   komplett   vorkonfiguriert.   Du   kannst   also   einfach   loslernen . Mittelfristig solltest Du jedoch verstehen, wie das mit den Neuen funktioniert und wie man es regeln kann. Mit den vorkonfigurierten Einstellungen wer - den automatisch täglich 10 neue Karten in Kurs zum Lernen aktiviert (immer nur 10, auch wenn am Vortag nichts gelernt wurde - es werden keine Schulden gemacht). Dies geht vom Anfang bis zum erfolgreichen Ende des Kurses. Dabei werden abwechselnd zuerst die Karten der Einheit E01 mit der 'leichten' Lernrichtung Spanisch-Deutsch aktiviert, danach die von E01 mit der 'schweren' Richtung Deutsch-Spanisch, dann kommt E02 Spanisch-Deutsch und so weiter. Dadurch wird sichergestellt, dass sich Karten der beiden Lernrichtungen nicht gegenseitig beim Lernen stören. Die Zahl der automatisch aktivierten Karten und in welchem Kapitel aktiviert werden soll, lässt sich in der ItemList ändern: Tippe auf die +10/day rechts vom Stapelnamen und wähle in 2 Schritten erst die Zahl der täglich neuen Karten und dann die zu aktivierenden Einheiten ( substacks ) aus (oder wähle alle Stacks, dann geht es strikt von oben nach unten). Die Voreinstellung lautet auf 10/Tag und alle Stacks. Wohlgemerkt: Wir sprechen hier immer nur von neuen Karten. Die Wiederholungen werden ausschließlich über Deine Antworten und den Wiederholungsalgorithmus der App gesteuert. Alternativ kannst Du in die Kapitelebene gehen und dort für jede Einheit-mit-Lernrichtung angeben, wie viele Karten täglich neu vorgelegt werden sollen. Das ist vor allem für die Auswahl eines der Extrakapitel E51-E52 sinnvoll. Zusätzlich werden neue Karten manuell aktiviert, wenn der Learn Button benutzt wird und sonst gerade keine Karte zum Lernen anliegt. Mehr aktivierte Karten führen zu mehr Abfragen in der Zukunft, daher mit Bedacht aktivieren. Faustregel : Je täglich aktivierter Karte sollte man bei diesem Kurs auf die Dauer 2-3 Minuten tägliche Lernzeit rechnen. Der Zeitaufwand liegt höher als bei einfachen und kleineren Vokabelkursen, da meist mehrere Begriffe auf der deutschen Seite stehen und die Seite 3 ebenfalls Zeit verlangt. Wendungen und Sätze kosten ferner erheblich mehr Zeit als Wörter. Zudem schlägt die schiere Größe des Kurses zu Buche. Bei 10 neuen Karten täglich sollte man also etwa 20-30 Minuten Lernen für alle Abfragen von neuen und alten Karten, verteilt über den Tag, einplanen. Am Anfang ist die Wiederholungszeit natürlich geringer; nach einigen Monaten pegelt sie sich ein. Da der Kurs 15.000 Karten besitzt (7.500 x 2), sind das für den gesamten Kurs bei 10 Karten pro Tag (also 5 Wörter/Wendungen pro Tag) etwa 4 Jahre. Bei 20 Karten pro Tag (10 Wörter/Wendungen) sind es 2 Jahre, und die tägliche Lernzeit beträgt dann 40-60 Minuten.
· · · · · · · · · · ·
Impressum Datenschutz

Memorion

App installieren und

funktionsfähig machen

App installieren und allgemeine Einstellungen

Die App im Google Play Store finden und instal - lieren. Die Bedieneroberfläche von Memorion ist Eng - lisch. Zum besseren Verständnis sind die engli - schen Begriffe aus Memorion in diesem Text kursiv gesetzt. Nach dem Start wird man nach dem zu lernenden Sprachpaar gefragt, zum Erzeugen der ersten Kartenstapel aus den eingebauten 33 Sprachen. Wichtig ist hier, dass als native Language deutsch gewählt wird. Die zweite Sprache kann Spanisch oder eine andere sein. Bei der Frage nach dem User mode bitte Advan - c e d - M o d e wählen. Er hat alle F u n k t i o n e n die zum Ler - nen dieses Kurses nötig sind und wird für die fol - g e n d e n E r k l ä r u n g e n v e r w e n d e t . Der Expert- Mode bietet mehr Mög - l i c h k e i t e n zum Erzeugen, Konfigurieren und Editieren eige - ner Karten, ist aber nicht erforderlich. Der Beginner-Mode ist zu limitiert für diesen Kurs. Herunterladen des Kurses als Kartenstapel auf der Hauptebene der ItemList : o Auf der Hauptseite das 'Plus' rechts-unten tip - pen und Download sowie anschließend Memorion Library wählen. o Der Reiter Browse links oben soll aktiviert sein. By Language antippen, dann nacheinan - der German , Spanish und Spanisch 5000 TTS antippen und mit dem Download-Pfeil rechts unten herunterladen (dauert mehrere Minu - ten). o Exit zur Rückkehr auf die Hauptseite. Spa - nisch 5000 TTS wird nun angezeigt. Der Kurs ist komplett vorkonfiguriert zum Losler - nen. Die Buttons Learn und Play reagieren auf alle gerade sichtbaren Kartenstapel (z.B. Spa - nisch 5000) oder ggf. auf die selektierten Einhei - ten ( Items ). Tippe nun auf den Stapel Spanisch 5000 und du siehst die Liste der 53 Kapitel, und zwar doppelt, jeweils Deutsch-Spanisch und Spa - nisch-Deutsch. Wenn du jetzt eines der Kapitel markierst (oder es betrittst), beziehen sich die Learn und Play nur auf dieses Kapitel. Auf fast allen Seiten befindet sich rechts oben ein eingekreistes Fragezeichen. Antippen schaltet die Kontexthilfe ein.

Lernmodus wählen: Gestaffelte Wiederholungen

(Learn)

Memorion bietet zwei Hauptlernmodi, die von der ItemList gestartet werden: Learn : Langfristiges Lernen durch Active Recall mit Spaced Repetitions (s.a. Kursmanual, Funktionsweise ). Bei dieser Lernmethode sucht der Lerner aktiv nach der Antwort und beurteilt selbst, ob seine gedachte Antwort als richtig oder falsch gelten soll. Ein großer Kurs wie Spa - nisch 5000 mit dem Ziel einer aktiven Sprach - beherrschung kann nur im aktiven Modus sinnvoll gelernt werden. Play : spielerisches Lernen, meist durch Pas - sive Recall . Zwischendurch auch mal nett, weniger anstrengend. Die Spiele sind selbster - klärend und werden hier nicht besprochen. Sinnvoll kann z.B. Just Listen beim Autofahren sein. Hervorzuheben ist das Spiel Number Me , eine Funktion von Memorion selbst, die mit dem Kurs gar nichts zu tun hat, und die - wenn auch rein passiv - spanische Zahlen einübt. Ein Voka - belkurs kann kaum sinnvoll Zahlen lehren, weshalb wir diese auch in eine gesonderte Ein - heit verlagert haben. Umso mehr ist diese Funktion hier erfreulich und nutzbringend. Durch Lang-Antippen des Play Buttons auf der Listenansicht kann zusätzlich der Unterbereich der Karten im Spielemodus gewählt werden.

Sprachausgabe konfigurieren und optimieren

Memorion nutzt die in den Geräteeigenschaften einge - stellte Text-to- Speech Engine (TTS) zum Vor - lesen der Texte. Das kann die e i n g e b a u t e Engine sein (z.B. Google oder Samsung TTS) oder eine aus dem Play Store instal - lierte. Das Lang - Antippen des L a u t s p r e c h e r - symbols konfiguriert die Sprachen, die a u t o m a t i s c h vorgelesen wer - den. Hier sind auch die Bedeutungen der verschiedenen Lautspre - chersymbole erklärt. Es gibt einen Link direkt in die TTS Geräteeigenschaf - ten ( TTS Settings ), dort kann das zu nutzende TTS Programm (Engine) gewählt, neue Sprachen herun - tergeladen und u.a. die Vorlesegeschwindigkeit verändert werden. Die eingebauten TTS-Engines sind bisher einfach… schlecht. Leider. Es empfiehlt sich dennoch, auf dem Gerät zunächst mal eine spanische Stimme auszusuchen, die erträglich ist (z.B. Einstel - lungen / Sprache und Tastatur / Goggle Sprachaus - gabe / Einstellungen / Sprachdaten installieren). Eine Verbesserung kann über die Installation eines anderen TTS-Programms erreicht werden (Play Store, recht gut ist das kleine Programm AhoTTS nur mit Baskisch und Spanisch), das dann über Einstellungen / Sprache und Tastatur / Text-zu-Sprache Ausgabe angewählt werden kann. Wer eine noch bessere Lösung findet, bitte unbedingt mitteilen ! Die Qualität der Sprachwiedergabe ist von unschätzbarer Bedeu - tung für einen Sprach- oder Vokabelkurs, da sollte kein Weg zu weit sein. Weiter in den Einstellungen von Memorion: Es ist i.d.R. sinnvoll, Read only foreign texts anzuklicken, um die deutschen Seiten nicht vorgelesen zu bekom - men. In der Anfangsphase wird man sich die spani - sche Seite automatisch vorlesen lassen wollen; nach einem oder zwei Jahren Spanisch wird man vielleicht nur noch einzelne Wörter oder Sätze vorlesen lassen und das Auto-Read daher auf disabled stellen.

Steuern des Tempos: Neue Karten hinzufügen

Grundsätzlich sollten täglich alle von der App zur Wie - derholung bestimmten Karten auch wiederholt wer - den, da die Karten kurz vor dem Vergessenszeitpunkt wiederkehren. Wenn dieser Punkt verpasst wird und viele Karte mit »falsch« markiert werden müssen, reduzieren sich die Intervalle der betroffenen Karten und sie machen mehr Arbeit. Daher bietet Memorion die Wiederholungen immer zuerst an, und dann erst die Neuen. Ohne Neue würde die Anzahl der täglich zu lernenden Karten stetig sinken, da ja die Intervalle zunehmen. Mit der Anzahl an neuen Karten, die täglich hinzukom - men, kann der Nutzer also das Tempo und den Aufwand steuern. In   Memorion   ist   Spanisch   5000   komplett   vorkonfigu - riert.   Du   kannst   also   einfach   loslernen . Mittelfristig solltest Du jedoch verstehen, wie das mit den Neuen funktioniert und wie man es regeln kann. Mit den vor - konfigurierten Einstellungen werden automatisch täglich 10 neue Karten in Kurs zum Lernen aktiviert (immer nur 10, auch wenn am Vortag nichts gelernt wurde - es werden keine Schulden gemacht). Dies geht vom Anfang bis zum erfolgreichen Ende des Kur - ses. Dabei werden abwechselnd zuerst die Karten der Einheit E01 mit der 'leichten' Lernrichtung Spanisch- Deutsch aktiviert, danach die von E01 mit der 'schwe - ren' Richtung Deutsch-Spanisch, dann kommt E02 Spanisch-Deutsch und so weiter. Dadurch wird sicher - gestellt, dass sich Karten der beiden Lernrichtungen nicht gegenseitig beim Lernen stören. Die Zahl der automatisch aktivierten Karten und in welchem Kapitel aktiviert werden soll, lässt sich in der ItemList ändern: Tippe auf die +10/day rechts vom Stapelnamen und wähle in 2 Schritten erst die Zahl der täglich neuen Karten und dann die zu aktivierenden Ein - heiten ( substacks ) aus (oder wähle alle Stacks, dann geht es strikt von oben nach unten). Die Voreinstellung lautet auf 10/Tag und alle Stacks. Wohlgemerkt: Wir sprechen hier immer nur von neuen Karten. Die Wiederholungen werden aus - schließlich über Deine Antworten und den Wiederholungsalgorithmus der App gesteuert. Alternativ kannst Du in die Kapitelebene gehen und dort für jede Einheit-mit-Lernrichtung ange - ben, wie viele Karten täglich neu vorgelegt werden sollen. Das ist vor allem für die Auswahl eines der Extrakapitel E51-E52 sinnvoll. Zusätzlich werden neue Karten manuell aktiviert, wenn der Learn Button benutzt wird und sonst gerade keine Karte zum Lernen anliegt. Mehr aktivierte Kar - ten führen zu mehr Abfragen in der Zukunft, daher mit Bedacht aktivieren. Faustregel : Je täglich aktivierter Karte sollte man bei diesem Kurs auf die Dauer 2-3 Minuten tägliche Lern - zeit rechnen. Der Zeitaufwand liegt höher als bei einfachen und kleineren Vokabelkursen, da meist mehrere Begriffe auf der deutschen Seite stehen und die Seite 3 ebenfalls Zeit verlangt. Wendungen und Sätze kosten ferner erheblich mehr Zeit als Wörter. Zudem schlägt die schiere Größe des Kurses zu Buche. Bei 10 neuen Karten täglich sollte man also etwa 20-30 Minuten Lernen für alle Abfragen von neuen und alten Karten, verteilt über den Tag, einpla - nen. Am Anfang ist die Wiederholungszeit natürlich geringer; nach einigen Monaten pegelt sie sich ein. Da der Kurs 15.000 Karten besitzt (7.500 x 2), sind das für den gesamten Kurs bei 10 Karten pro Tag (also 5 Wörter/Wendungen pro Tag) etwa 4 Jahre. Bei 20 Karten pro Tag (10 Wörter/Wendungen) sind es 2 Jahre, und die tägliche Lernzeit beträgt dann 40-60 Minuten.
· · · · · · · · · · ·
Hintergrund für Hinweis Fertigstellung