Impressum Datenschutz made with Magix

Dr. Florian Bundschuh, ehem. Chief Quality Expert bei SAP

Spanisch 5000 ist einfach gigantisch! Vielen Dank, liebe Spanisch-5000-Autoren, für die enorme Arbeit, die Ihr Euch gemacht habt. Ich habe vor ein paar Jahren für Franösisch etwas ähnliches angefangen (wirklich primitiv verglichen mit Spanisch 5000) und kann ermessen, was für ein ungeheurer Aufwand hinter der Erstellung von Spanisch 5000 steckt. Ich habe damals auf einem anderen Programm aufgesetzt, karatasi, weil man da auch Zusatzinformationen unterbringen konnte (Eure Seite 3). Aber verglichen mit Flashcards ist karatasi primitiv und wird wohl auch nicht mehr gewartet. Zwei Features finde ich ganz wichtig: (1) Das Eindeutigmachen eines Items. Sonst ist man bei Wörtern wie „werden“ oft frustriert, weil man nicht die gerade gewünschte Entsprechung im Kopf hat, sondern eine andere. War das dann richtig oder falsch? (2) Beschränkung auf die max. 3 wichtigsten deutschen Übersetzungen. Mehr erschwert nur das Lernen. Sehr, sehr gut gemacht ist auch die Webseite. Eine wirklich gründliche Bedienungsanleitung! Und in sich konsistent und so gut wie keine Fehler.

Josef F. aus Kaiserslautern, 24 Jahre

Ich hatte damals in der Schule 2 Jahre lang Spanisch, habe das aber aus zeit- und stundenplantechnischen Gründen ab der Oberstufe vorerst aufgeben (allerdings mit dem Vorsatz später mal weiterzulernen). Jetzt bin ich im Masterstudium und brauche noch einige Softskillpunkte, die sich gut durch einen Sprachkurs verdienen lassen und da ich über die Uni auch jemanden kenne, der in Südamerika aufgewachsen ist, dachte ich, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um wieder mit Spa - nisch anzufangen. Da der Sprachkurs aufgrund von Corona um ein Semester verschoben wurde, habe ich die Zwischenzeit mit Vokabellernen überbrückt. Dafür war ich auf der Suche nach einer Liste mit gebräuchlichen spanischen Wörtern (die auch mal über 100 Standard-Urlaubsvokabeln hinausgeht), um diese nach einer Art "Phase 6-Prinzip" zu lernen. Bei der Suche nach einer solchen Liste habe ich dann auf einer Website mit mehreren Empfehlungen für Spanischlerner euer Projekt entdeckt und war direkt begeistert, dass es beides vereint. Spanisch 5000 ist genau das, wonach ich gesucht habe und durch die zusätzlichen Wendungen, die Anwendungsbeispiele auf Seite 3, die "intelligente" Wortsortierung und die hilf - reichen Sondervokabeln in Lektion 51 f. sogar noch deutlich besser als erwartet. Daher möchte ich mich herzlich bei euch für die Zeit und die Arbeit bedanken, die ihr in Spanisch 5000 investiert.

Valer aus Frankfurt, 32 Jahre

Nach ein paar Jahren Pause nehme ich gerade meinen zweiten Anlauf als Spanisch-Autodidakt. Beim ersten Mal habe ich es mit einem Buch probiert und habe bei den Vergangenheitsformen aufgegeben. Ich habe diesmal ausführlich nach Apps recherchiert und habe mehrere in den kostenlosen Versionen probiert. Ein No-Go für mich sind die Abo-Modelle, die sich leider immer weiter verbreiten. Bei den Vokabel-Apps kenne ich Phase6 (leider ein Abo + recht teure Vokabel-Sammlungen) und Quizlet (dort habe ich zwar viele kostenlose Kartensammlungen gefunden, ich konnte aber nichts über ihre Qualität erfahren). Dann habe ich auf Google nach guten kostenlosen Vokabelsammlungen recher - chiert. Mir wäre egal, ob EN-SP oder DE-SP. Ich dachte, ich würde sie in Quizlet benutzen. So bin ich dann auf eure Seite gekommen. Endlich eine umfangreiche, gut durchdachte und kostenlose Sammlung mit viel Infos zum didaktischen Hinter - grund. Dort habe ich auch erfahren, dass ich lieber eine andere App (Flashcards Deluxe) nehmen soll. Jetzt bin ich also bei Mosalingua (kein Abo) + Flashcards Deluxe (kein Abo) mit eurer Kartensammlung + Conjugation Nation (kein Abo) gelandet. Mal schauen, wie weit ich diesmal komme. ;)

Stimmen zu Spanisch 5000

Impressum Datenschutz

Dr. Florian Bundschuh, ehem. Chief Quality Expert bei

SAP

Spanisch 5000 ist einfach gigantisch! Vielen Dank, liebe Spanisch-5000-Autoren, für die enorme Arbeit, die Ihr Euch gemacht habt. Ich habe vor ein paar Jahren für Franösisch etwas ähnliches angefangen (wirklich primitiv verglichen mit Spanisch 5000) und kann ermessen, was für ein ungeheurer Aufwand hinter der Erstellung von Spanisch 5000 steckt. Ich habe damals auf einem anderen Programm aufge - setzt, karatasi, weil man da auch Zusatzinformatio - nen unterbringen konnte (Eure Seite 3). Aber verglichen mit Flashcards ist karatasi primitiv und wird wohl auch nicht mehr gewartet. Zwei Features finde ich ganz wichtig: (1) Das Eindeu - tigmachen eines Items. Sonst ist man bei Wörtern wie „werden“ oft frustriert, weil man nicht die gerade gewünschte Entsprechung im Kopf hat, sondern eine andere. War das dann richtig oder falsch? (2) Beschränkung auf die max. 3 wichtigsten deutschen Übersetzungen. Mehr erschwert nur das Lernen. Sehr, sehr gut gemacht ist auch die Webseite. Eine wirklich gründliche Bedienungsanleitung! Und in sich konsistent und so gut wie keine Fehler.

Josef F. aus Kaiserslautern, 24 Jahre

Ich hatte damals in der Schule 2 Jahre lang Spa - nisch, habe das aber aus zeit- und stundenplantech - nischen Gründen ab der Oberstufe vorerst aufgeben (allerdings mit dem Vorsatz später mal weiterzuler - nen). Jetzt bin ich im Masterstudium und brauche noch einige Softskillpunkte, die sich gut durch einen Sprachkurs verdienen lassen und da ich über die Uni auch jemanden kenne, der in Südamerika aufge - wachsen ist, dachte ich, dass jetzt ein guter Zeit - punkt ist, um wieder mit Spanisch anzufangen. Da der Sprachkurs aufgrund von Corona um ein Semester verschoben wurde, habe ich die Zwischen - zeit mit Vokabellernen überbrückt. Dafür war ich auf der Suche nach einer Liste mit gebräuchlichen spani - schen Wörtern (die auch mal über 100 Standard- Urlaubsvokabeln hinausgeht), um diese nach einer Art "Phase 6-Prinzip" zu lernen. Bei der Suche nach einer solchen Liste habe ich dann auf einer Website mit mehreren Empfehlungen für Spanischlerner euer Projekt entdeckt und war direkt begeistert, dass es beides vereint. Spanisch 5000 ist genau das, wonach ich gesucht habe und durch die zusätzlichen Wendungen, die Anwendungsbeispiele auf Seite 3, die "intelligente" Wortsortierung und die hilfreichen Sondervokabeln in Lektion 51 f. sogar noch deutlich besser als erwartet. Daher möchte ich mich herzlich bei euch für die Zeit und die Arbeit bedanken, die ihr in Spanisch 5000 investiert.

Valer aus Frankfurt, 32 Jahre

Nach ein paar Jahren Pause nehme ich gerade mei - nen zweiten Anlauf als Spanisch-Autodidakt. Beim ersten Mal habe ich es mit einem Buch probiert und habe bei den Vergangenheitsformen aufgegeben. Ich habe diesmal ausführlich nach Apps recherchiert und habe mehrere in den kostenlosen Versionen pro - biert. Ein No-Go für mich sind die Abo-Modelle, die sich leider immer weiter verbreiten. Bei den Vokabel- Apps kenne ich Phase6 (leider ein Abo + recht teure Vokabel-Sammlungen) und Quizlet (dort habe ich zwar viele kostenlose Kartensammlungen gefunden, ich konnte aber nichts über ihre Qualität erfahren). Dann habe ich auf Google nach guten kostenlosen Vokabelsammlungen recherchiert. Mir wäre egal, ob EN-SP oder DE-SP. Ich dachte, ich würde sie in Quiz - let benutzen. So bin ich dann auf eure Seite gekom - men. Endlich eine umfangreiche, gut durchdachte und kostenlose Sammlung mit viel Infos zum didakti - schen Hintergrund. Dort habe ich auch erfahren, dass ich lieber eine andere App (Flashcards Deluxe) nehmen soll. Jetzt bin ich also bei Mosalingua (kein Abo) + Flash - cards Deluxe (kein Abo) mit eurer Kartensammlung + Conjugation Nation (kein Abo) gelandet. Mal schauen, wie weit ich diesmal komme. ;)

Stimmen zu Spanisch 5000