Impressum Datenschutz made with Magix

Flashcards Deluxe

1. App installieren und funktionsfähig machen

App Installieren. App Store oder Google Play, Flashcards Deluxe suchen und installieren. Nicht die lite-Version, sondern die Vollversion (kostenpflichtig, Preis 4,49 Euro). Starten. Deutsche Sprache einstellen: Zahnradzeichen oben links tippen > Other/Sonstiges > Kästchen bei "Show English" entfernen. Mit < oben links wieder eine Ebene zurück zu Einstellungen. Karten-Thema: Default ist “einfach - schwarzer Hintergrund”. Bei Bedarf ein anderes Kartenthema wählen, wie z.B. "Papier - abgerundet" (Vorschau unten im Bild). Über das Symbol "<" zurück. App-Thema nach Belieben auswählen, z.B. "einfach - marineblau + hellbraun" oder Bild - Kreidetafel. Auswirkung ist sofort sichtbar. Mehr zu den Layout-Optionen (z.B. Schriftfarben) hier. Die übrigen Einstellungen sollten so aussehen: Bedienung > Lernmodus-Buttons: Dort unter “Standardmodus” folgendes ankreuzen: Blättern, Kartenmenu, Markie - rung (Flagge) sowie Liste der Karten. Weiter unten bei “Modus Blättern” folgendes ankreuzen: abspielen, Kartenmenu und Liste der Karten. Wahrscheinlich ist schon alles so angekreuzt. Zurück. "Standard" anklicken und mit “ja” bestäti - gen. Zurück zu Einstellungen. Optik: “ Statusleiste anzeigen" ankreuzen und bei “Fußzeile anzeigen” “Kategorie 1” ankreuzen. Zurück. Sync ist für den Kurs irrelevant. Benachrichtigungen: Über Fragezeichen Hilfe aufrufen und sich informieren, dann "Benachrichtigungen ein" wie gewünscht einstellen. in “Sonstiges” nur die Ausrichtungssperre anklicken (der Kurs ist darauf optimiert, dass Du das Handy vertikal benutzt), sonst nichts. Besonders "Show English" soll nicht markiert sein (s.o.), weil sonst das ganze Menu auf Englisch erscheint und Du den Anweisungen hier schlechter folgen kannst. Mit X oben rechts wieder zum Hauptmenu. Kurse heißen hier “Stapel” (engl. deck). Den Kurs (d.h. die Zeile) “Intro - duction” antippen und den Anweisungen folgen, um sich mit den Wischkommandos vertraut zu machen. Kurs in der Bibliothek finden und laden: Das + oben halbrechts antippen, > Öffentliche Bibliothek, > Suche, > "Spanisch 5000" eingeben, den Fund dann antippen, "herunterladen" antippen. Achtung, das Herunterladen des voll - ständigen Kurses dauert - je nach Geschwindigkeit von Internetzugang und WLAN - u.U. 10-15 Minuten. Erste Einstellungen und Start: Der Kurs befindet sich nun im Hauptmenu, zusammen mit "Introduction" und ggbf. ande - ren Kursen, die Du geladen hast. Die Zeile "Spanisch 5000" antippen. Der Kurs öffnet sich, Du befindest dich jetzt im Lernmodus. Du solltest nun als erstes die Begrüßungskarte sehen. Nun sind einige Einstellungen vorzunehmen . Wenn du einen Kurs offen hast, befindet sich das Zahnradsymbol für Einstellungen oben rechts. Es handelt sich dabei ausschließlich um die Einstellungen für den Kurs (die allgemeinen Ein - stellungen sind nur vom Hauptmenu aus zugänglich, und liegen dann oben links). Tipp auf das Zahnradsymbol (ist das Zahnrad nicht zu sehen, dann tippe auf den oberen Rand, und es taucht wieder auf). Tipp „Lermodus“ an und wähle gestaffelte Wiederholungen “. Das Bild sollte jetzt so aussehen: Gestaffelte Wiederholungen heißt, dass die Karten mit dem Ziel einer langfristigen sicheren Beherrschung wiederholt werden. !!! In diesem Modus muss sich der Kurs unbedingt befinden !!! 1 2 ist das Layout, das zuerst Seite 1 zeigt (Deutsch) und Seite 2 abfragt (Spanisch) 2 1 ist das Layout, das zuerst Spanisch zeigt und somit Deutsch abfragt. Es ist sehr praktisch, dass man mit einem Klick auf das Zahnradzeichen an der Stelle ist, wo man die Lernrichtung bestimmt (deutsch-spanisch, spanisch-deutsch oder beide). Was auch immer du sonst eingestellt hast, hier bestimmst du darüber, welche Lernrichtungen zugelassen sind, ob bei neuen Karten oder beim Wiederholen. Zunächst solltest du immer beide angeklickt haben. Es ist wichtig, dass das Kästchen bei “erweitertes Layout” angeklickt ist. Nur wenn diese Option angewählt ist, werden die beiden Schienen Deutsch —> Spanisch und Spanisch —> Deutsch nämlich getrennt verwaltet und mit jeweils eigenen Statistiken verse - hen. Falls dies nicht der Fall ist, sieht die Optionsseite völlig anders aus, die Zeile “erweitertes Layout” befindet sich aber in jedem Fall ganz unten und kann dort angewählt werden. Im nächsten Schritt geht es darum, die Einheiten auszuwählen, die Du üben willst. Das musst du für jede Lernrichtung getrennt tun. Tippe zunächst links auf 1 2 (und wiederhole das Folgende anschließend für 2 1!). Du siehst jetzt dieses Fenster. Wirf zunächst einen Blick in “gestaff. Wiederholungen - Einstellungen”. Hier sollte bei “Reihenfolge neuer Karten” “sortiert” angewählt sein. Zurück. Falsche Karten wiederholen” sollte auf “nächste Runde” oder “2 Minuten” stehen. Öffne nun die Menüebene “zu ler - nende Karten”. Dort sollen alle Zeilen auf “alle” stehen, nur die 3. Zeile auf “ausgeschlossene ausblenden”. Nun tippe unter “zu lernende Kategorien auswählen” , auf “Kategorie 1”. Hier befindest Du Dich an einer sehr wich - tigen Stelle im Programm, die Du immer wieder wirst aufsuchen müssen. Wir erinnern nochmal an den Weg hierher: Kurs öffnen > Zahnradsymbol > 1 2 antippen > zu lernende Karten > “Kategorie 1”. Du bestimmst hier darüber, welche Einheiten gelernt werden sollen, und zwar nur für die gewählte Lernrichtung. Normalerweise wirst Du also die gleichen Einstellungen anschließend in der anderen Lernrichtung aktivie - ren: Kurs öffnen > Zahnradsymbol > 2 1 antippen > zu lernende Karten > “Kategorie 1” Nun musst du alle Einheiten auf inaktiv setzen (Doppletipp auf irgendeine Einheit links schaltet alle an/aus) und dann E01 wieder aktivieren. Später kommst du beim Lernen wieder an diese Stelle und klickst E02 zusätzlich an, und so weiter. Und das ganze immer für jede Lernrichtung gesondert, also im Anschluss bei “zu zeigende Layouts” 2 1 anklicken und erneut dafür sorgen, dass nur E01 angewählt ist. Zum Verständnis: Die “Kategorie 1” verwaltet die Einheiten (E01 bis E53). Jede Einheit enthält rund 140 items. Du kannst hier bestimmen, welche dieser Einheiten gerade gelernt werden sollen. Du bist an keine Reihenfolge gebunden, und kannst Einheiten beliebig an- und abstellen. Die Statistiken für die items gehen nicht verloren, wenn du eine Einheit auf inaktiv schaltest. Das Standardvorgehen wird aber zunächst sein, zuerst nur Einheit 1 zu aktivieren, dann E02 dazu zu nehmen, dann E03 und so weiter. Das ganze, wie gesagt, immer für beide Lernrichtungen, also zwei mal durchfüh - ren! Wir gehen davon aus, dass das Lernen einer Einheit einen ca. Monat dauert. Wenn du seit einem Jahr Spanisch lernst, befindest Du Dich vielleicht etwa auf dem Niveau von Einheit 12. In dem Fall könntest Du auch gleich E01 bis E12 antip - pen und würdest dann den gesamten Wortschatz von E01 bis E12 sukzessive angeboten bekommen. Wir empfehlen aber, neue Einheiten immer erst zu aktivieren, wenn die neuen Worte ausgehen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt. Nun kehre zurück zu Ebene Optionen (Stapel) und führe alle Punkte nochmal für die Lernichtung 2 1 aus. Damit bist Du startbereit. Tipp das X rechts oben an und kehre damit zum Hauptmenu zurück. Dann tipp den Kurs an. Du kannst nun mit dem Lernen beginnen!

Die “Neuen” steuern und die “Geschwister” trennen:

Der folgende Abschnitt gehört logisch hierher, betrifft aber schon die Lernstrategie. Du kannst also auch schon mit dem Lernen zu beginnen und dabei den nächsten Abschnitt durchlesen, um anschließend hierhier zurückzukehren. Das Steuern der “Neuen” ist ein sehr wichtiger Punkt. Ein Unterpunkt davon ist die “Geschwistertrennung”: Die beiden Karten eines items, also z.B. “die Türe la puerta” und “la puerta die Türe” sollten in einem gewissen zeitlichen Abstand gelernt werden (ein Tag oder mehrere Tage), um wirklich eigenständig gespeichert zu werden. Welche Karten Du als neue Karten zu sehen bekommst, hängt davon ab, welche Einheiten angewählt sind, denn das Programm “sieht” nur die aktuell aktivierten Einheiten. Du solltest, gemäß Deinem Lernfortschritt, eine Einheit nach der anderen aktivieren, immer wenn keine “Neuen” mehr angezeigt werden und die Wiederholungen Dich nicht auslasten. Gelernte Einheiten sollten übrigens nicht deaktiviert werden, weil sie damit auch von den Wiederholungen ausgeschlossen würden. Ich welcher Reihenfolge Du die neuen Karten siehst, wird zunächst davon bestimmt, welche Option bei “Reihenfolge neuer Karten” angewählt wurde (s.o.). Hier sollte immer “sortiert” angewählt sein. (Wenn hier “zufällig” angewählt ist, bedient sich das Programm aus dem gesamten Pool der verfügbaren Karten nach dem Zufallsprinzip. Das widerspricht dem Rangordnungsprinzip des Kurses, dessen Zusatzitems (Wendungen und Sätze) zudem auch auf den vorangegange - nen Worten aufbauen.) Nun wollen wir aber aus lerntechnischen Gründen auch verhindern, dass die Geschwisterpaare die Bühne gemeinsam betreten. Das stört nämlich nicht nur das erste Lernen (Kurzzeitgedächtnis), sondern führt auch dazu, dass sie sich bei den Wiederholungen so lange über den Weg laufen, bis eins schneller vorankommt (in der Regel das 2 1-Schwester - chen, also das spanisch-deutsche). Wie verschaffen wir also den Beiden einen ausreichenden Abstand? Die einfache Lösung für die Geschwistertrennung sieht so aus, dass man beim Lernen von neuen Karten immer nur ein Layout aktiviert. Das heißt, dass man die Layouts regelmäßig wechselt, also beispielsweise an ungeraden Tagen nur Layout 1 2 anwählt und an geraden nur Layout 2 1. Die Layouts umzustellen, erfordert ja nur 2 Klicks. Damit werden die Geschwister an unterschiedlichen Tagen auf die Reise geschickt und kommen sich damit auch bei den Wiederholun - gen nicht so oft in die Quere. Ich lerne gerne mit etwa 3-7 Tagen pro Phase und beginne dabei mit den deutsch- spanischen Brüderchen (1 2), nach dem Motte “das Schwere zuerst”. Die Schwesterchen (2 1) sind dann meist ein Klacks und werden per “nächstes Mal in” gleich aus dem “Neue”-Zustand mehrere Wochen oder sogar Monate in die Zukunft geschickt ( hier ), was die gefürchtete Wiederholungslawine verringert. Aber Reihenfolge und Phasenlänge sind hier Geschmackssache, Hauptsache, es findet eine gewisse Trennung statt. Zum Verständnis: Dieser letzte Abschnitt betrifft nur die Auswahl der neuen Karten. Das sind die Karten, die gezeigt werden, wenn du am Anfang der Lernsession auf dem Pop-up “Welche Karten möchten Sie lernen?” “neu” anklickst. Sobald Du wieder “fällig” anklickst (und das solltest du IMMER tun, wenn es angezeigt wird, weil Wiederholung Vorrang hat), sollten beide Layouts=Lernrichtungen aktiviert sein oder nacheinander aktiviert werden. Sonst entgehen Dir die Wiederholungen einer Richtung, d.h. Karten können nicht zum berechneten Zeitpunkt wiederholt werden, stauen sich an und der ganze Lernprozess verschlechtert sich. Beim Wiederholen (90% der Zeit!) also aufpassen, dass Du nicht nur mit einem Layout arbeitest.
Impressum Datenschutz

Flashcards Deluxe

1. App installieren und funktionsfähig machen

App Installieren. App Store oder Google Play, Flas - hcards Deluxe suchen und installieren. Nicht die lite-Version, sondern die Vollversion (kostenpflich - tig, Preis 4,49 Euro). Starten. Deutsche Sprache einstellen: Zahnradzeichen oben links tippen > Other/Sonstiges > Kästchen bei "Show English" entfernen. Mit < oben links wieder eine Ebene zurück zu Einstellungen. Karten-Thema: Default ist “einfach - schwarzer Hintergrund”. Bei Bedarf ein anderes Kartenthema wählen, wie z.B. "Papier - abgerundet" (Vorschau unten im Bild). Über das Symbol "<" zurück. App-Thema nach Belieben auswählen, z.B. "ein - fach - marineblau + hellbraun" oder Bild - Kreide - tafel. Auswirkung ist sofort sichtbar. Mehr zu den Layout-Optionen (z.B. Schriftfarben) hier. Die übrigen Einstellungen sollten so aussehen: Bedienung > Lernmodus-Buttons: Dort unter “Standardmodus” folgendes ankreuzen: Blättern, Kartenmenu, Markierung (Flagge) sowie Liste der Karten. Weiter unten bei “Modus Blättern” folgen - des ankreuzen: abspielen, Kartenmenu und Liste der Karten. Wahrscheinlich ist schon alles so ange - kreuzt. Zurück. "Standard" anklicken und mit “ja” bestätigen. Zurück zu Einstellungen. Optik: Statusleiste anzeigen" ankreuzen und bei “Fußzeile anzeigen” “Kategorie 1” ankreuzen. Zurück. Sync ist für den Kurs irrelevant. Benachrichtigungen: Über Fragezeichen Hilfe auf - rufen und sich informieren, dann "Benachrichti - gungen ein" wie gewünscht einstellen. in “Sonstiges” nur die Ausrichtungssperre ankli - cken (der Kurs ist darauf optimiert, dass Du das Handy vertikal benutzt), sonst nichts. Besonders "Show English" soll nicht markiert sein (s.o.), weil sonst das ganze Menu auf Englisch erscheint und Du den Anweisungen hier schlechter folgen kannst. Mit X oben rechts wieder zum Hauptmenu. Kurse heißen hier “Stapel” (engl. deck). Den Kurs (d.h. die Zeile) “Introduction” antippen und den Anweisungen folgen, um sich mit den Wisch - kommandos vertraut zu machen. Kurs in der Bibliothek finden und laden: Das + oben halbrechts antippen, > Öffentliche Bibliothek, > Suche, > "Spanisch 5000" eingeben, den Fund dann antippen, "herunterladen" antippen. Ach - tung, das Herunterladen des vollständigen Kurses dauert - je nach Geschwindigkeit von Internetzu - gang und WLAN - u.U. 10-15 Minuten. Erste Einstellungen und Start: Der Kurs befindet sich nun im Hauptmenu, zusammen mit "Introduc - tion" und ggbf. anderen Kursen, die Du geladen hast. Die Zeile "Spanisch 5000" antippen. Der Kurs öffnet sich, Du befindest dich jetzt im Lernmodus. Du solltest nun als erstes die Begrüßungskarte sehen. Nun sind einige Einstellungen vorzunehmen. Wenn du einen Kurs offen hast, befindet sich das Zahnradsymbol für Einstellungen oben rechts. Es handelt sich dabei ausschließlich um die Einstel - lungen für den Kurs (die allgemeinen Einstellungen sind nur vom Hauptmenu aus zugänglich, und lie - gen dann oben links). Tipp auf das Zahnradsymbol (ist das Zahnrad nicht zu sehen, dann tippe auf den oberen Rand, und es taucht wieder auf). Tipp „Lermodus“ an und wähle „gestaffelte Wiederho - lungen“. Das Bild sollte jetzt so aussehen: Gestaffelte Wiederho - lungen heißt, dass die Karten mit dem Ziel einer langfristigen sicheren Beherrschung wiederholt werden, ohne ein festes Ende. !!! In diesem Modus sollte sich der Kurs befinden !!! 1 2 ist das Layout, das zuerst Seite 1 zeigt (Deutsch) und Seite 2 abfragt (Spa - nisch) 2 1 ist das Layout, das zuerst Spanisch zeigt und somit Deutsch abfragt. Es ist sehr praktisch, dass man mit einem Klick auf das Zahnradzeichen an der Stelle ist, wo man die Lernrichtung bestimmt (deutsch-spanisch, spa - nisch-deutsch oder beide). Was auch immer du sonst eingestellt hast, hier bestimmst du darüber, welche Lernrichtungen zugelassen sind, ob bei neuen Karten oder beim Wiederholen. Zunächst solltest du immer beide angeklickt haben. Es ist wichtig, dass das Kästchen bei “erweitertes Layout” angeklickt ist. Nur wenn diese Option angewählt ist, werden die beiden Schienen Deutsch Spanisch und Spanisch Deutsch näm - lich getrennt verwaltet und mit jeweils eigenen Statistiken versehen. Falls dies nicht der Fall ist, sieht die Optionsseite völlig anders aus, die Zeile “erweitertes Layout” befindet sich aber in jedem Fall ganz unten und kann dort angewählt werden. Im nächsten Schritt geht es darum, die Einheiten auszuwählen, die Du üben willst. Das musst du für jede Lernrichtung getrennt tun. Tippe zunächst links auf 1 2 (und wiederhole das Folgende anschließend für 2 1!). Du siehst jetzt dieses Fenster. Wirf zunächst einen Blick in “gestaff. Wiederholungen - Einstellungen”. Hier sollte bei “Reihenfolge neuer Karten” “sortiert” angewählt sein. Zurück. Falsche Karten wiederholen” sollte auf “nächste Runde” oder “2 Minuten” stehen. Öffne nun die Menüe - bene “zu lernende Karten”. Dort sollen alle Zeilen auf “alle” stehen, nur die 3. Zeile auf “ausge - schlossene ausblen - den”. Nun tippe unter “zu lernende Kategorien auswäh - len”, auf “Kategorie 1”. Hier befindest Du Dich an einer sehr wichti - gen Stelle im Programm, die Du immer wie - der wirst aufsuchen müssen. Wir erinnern noch - mal an den Weg hierher: Kurs öffnen > Zahnradsymbol > 1 2 antippen > zu lernende Karten > “Kategorie 1”. Du bestimmst hier darüber, welche Einheiten gelernt werden sollen, und zwar nur für die gewählte Lernrich - tung. Normaler - weise wirst Du also die gleichen Einstellungen anschließend in der anderen Lernrichtung aktivieren: Kurs öffnen > Zahnradsymbol > 2 1 antippen > zu lernende Karten > “Kategorie 1” Nun musst du alle Einheiten auf inaktiv setzen (Doppletipp auf irgendeine Einheit links schaltet alle an/aus) und dann E01 wieder aktivieren . Später kommst du beim Lernen wieder an diese Stelle und klickst E02 zusätzlich an, und so weiter. Und das ganze immer für jede Lernrichtung geson - dert, also im Anschluss bei “zu zeigende Layouts” 2 1 anklicken und erneut dafür sorgen, dass nur E01 angewählt ist. Zum Verständnis: Die “Kategorie 1” verwaltet die Einheiten (E01 bis E53). Jede Einheit enthält rund 140 items. Du kannst hier bestimmen, welche die - ser Einheiten gerade gelernt werden sollen. Du bist an keine Reihenfolge gebunden, und kannst Einheiten beliebig an- und abstellen. Die Statisti - ken für die items gehen nicht verloren, wenn du eine Einheit auf inaktiv schaltest. Das Standard - vorgehen wird aber zunächst sein, zuerst nur Einheit 1 zu aktivieren, dann E02 dazu zu nehmen, dann E03 und so weiter. Das ganze, wie gesagt, immer für beide Lernrichtungen, also zwei mal durchführen! Wir gehen davon aus, dass das Lernen einer Ein - heit einen ca. Monat dauert. Wenn du seit einem Jahr Spanisch lernst, befindest Du Dich vielleicht etwa auf dem Niveau von Einheit 12. In dem Fall könntest Du auch gleich E01 bis E12 antippen und würdest dann den gesamten Wortschatz von E01 bis E12 sukzessive angeboten bekommen. Wir empfehlen aber, neue Einheiten immer erst zu aktivieren, wenn die neuen Worte ausgehen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt. Nun kehre zurück zu Ebene Optionen (Stapel) und führe alle Punkte nochmal für die Lernichtung 2 1 aus. Damit bist Du startbereit. Tipp das X rechts oben an und kehre damit zum Hauptmenu zurück. Dann tipp den Kurs an. Du kannst nun mit dem Lernen beginnen!

Die “Neuen” steuern und die “Geschwister”

trennen:

Der folgende Abschnitt gehört logisch hierher, betrifft aber schon die Lernstrategie. Du kannst also auch schon mit dem Lernen zu beginnen und dabei den nächsten Abschnitt durchlesen, um anschließend hierhier zurückzukehren. Das Steuern der “Neuen” ist ein sehr wichtiger Punkt. Ein Unterpunkt davon ist die “Geschwister - trennung”: Die beiden Karten eines items, also z.B. “die Türe la puerta” und “la puerta die Türe” sollten in einem gewissen zeitlichen Abstand gelernt werden (ein Tag oder mehrere Tage), um wirklich eigenständig gespeichert zu werden. Welche Karten Du als neue Karten zu sehen bekommst, hängt davon ab, welche Einheiten angewählt sind, denn das Programm “sieht” nur die aktuell aktivierten Einheiten. Du solltest, gemäß Deinem Lernfortschritt, eine Einheit nach der anderen aktivieren, immer wenn keine “Neuen” mehr angezeigt werden und die Wiederholungen Dich nicht auslasten. Gelernte Einheiten sollten übrigens nicht deaktiviert wer - den, weil sie damit auch von den Wiederholungen ausgeschlossen würden. Ich welcher Reihenfolge Du die neuen Karten siehst, wird zunächst davon bestimmt, welche Option bei “Reihenfolge neuer Karten” angewählt wurde (s.o.). Hier sollte immer “sortiert” ange - wählt sein. (Wenn hier “zufällig” angewählt ist, bedient sich das Programm aus dem gesamten Pool der verfügbaren Karten nach dem Zufallsprin - zip. Das widerspricht dem Rangordnungsprinzip des Kurses, dessen Zusatzitems (Wendungen und Sätze) zudem auch auf den vorangegangenen Worten aufbauen.) Nun wollen wir aber aus lerntechnischen Gründen auch verhindern, dass die Geschwisterpaare die Bühne gemeinsam betreten. Das stört nämlich nicht nur das erste Lernen (Kurzzeitgedächtnis), sondern führt auch dazu, dass sie sich bei den Wiederholungen so lange über den Weg laufen, bis eins schneller vorankommt (in der Regel das 2 1- Schwesterchen, also das spanisch-deutsche). Wie verschaffen wir also den Beiden einen ausreichen - den Abstand? Die einfache Lösung für die Geschwistertrennung sieht so aus, dass man beim Lernen von neuen Karten immer nur ein Layout aktiviert. Das heißt, dass man die Layouts regelmäßig wechselt, also beispielsweise an ungeraden Tagen nur Layout 1 2 anwählt und an geraden nur Layout 2 1. Die Layouts umzustellen, erfordert ja nur 2 Klicks. Damit werden die Geschwister an unterschiedli - chen Tagen auf die Reise geschickt und kommen sich damit auch bei den Wiederholungen nicht so oft in die Quere. Ich lerne gerne mit etwa 3-7 Tagen pro Phase und beginne dabei mit den deutsch-spanischen Brüderchen (1 2) , nach dem Motte “das Schwere zuerst”. Die Schwesterchen (2 1) sind dann meist ein Klacks und werden per “nächstes Mal in” gleich aus dem “Neue”-Zustand mehrere Wochen oder sogar Monate in die Zukunft geschickt ( hier ), was die gefürchtete Wiederho - lungslawine verringert. Aber Reihenfolge und Phasenlänge sind hier Geschmackssache, Haupt - sache, es findet eine gewisse Trennung statt. Zum Verständnis: Dieser letzte Abschnitt betrifft nur die Auswahl der neuen Karten. Das sind die Karten, die gezeigt werden, wenn du am Anfang der Lernsession auf dem Pop-up “Welche Karten möchten Sie lernen?” “neu” anklickst. Sobald Du wieder “fällig” anklickst (und das solltest du IMMER tun, wenn es angezeigt wird, weil Wieder - holung Vorrang hat), sollten beide Layouts=Lernrichtungen aktiviert sein oder nach - einander aktiviert werden. Sonst entgehen Dir die Wiederholungen einer Richtung, d.h. Karten kön - nen nicht zum berechneten Zeitpunkt wiederholt werden, stauen sich an und der ganze Lernprozess verschlechtert sich. Beim Wiederholen (90% der Zeit!) also aufpassen, dass Du nicht nur mit einem Layout arbeitest.
made with Magix
spanisch 5000
spanisch 5000